Springe zum Inhalt

Die Katholische Kirche befindet sich in einer tiefen Krise. Das Münchner Gutachten zum sexuellen Missbrauch, die Diskussionen auf und um den Synodalen Weg und auch der Film „Wie Gott uns schuf“ im Umfeld der #OutInChurch Initiative haben bei vielen Menschen Fragen, Ärger, Wut, Fassungslosigkeit ausgelöst. Alte Wunden wurden wieder aufgerissen.

Deshalb bietet das Bistum Magdeburg vom 23. bis 26. Februar 2022 eine Woche des Gedankenaustauschs an. Ziel ist der Austausch über diese Krisen und deren Erleben sowie der eigene Umgang damit. Es ist Zeit zu reden!

Die Austauschrunden finden digital per Video-Konferenz statt:

Registrierung: „Zeit zum Reden“ am 23.02.22 (19.30 - 21.00 Uhr)
https://eu01web.zoom.us/meeting/register/u5EofuCoqjojG9Hz58BA1ZivGS3dXJoHFUkW

 Registrierung: „Zeit zum Reden“ am 24.02.22 ((19.30 - 21.00 Uhr)
https://eu01web.zoom.us/meeting/register/u5cudu6tqzMiG9YH_kF2d2uKT36Dvx_NrxCf

Registrierung: „Zeit zum Reden“ am 25.02.22 ((19.30 - 21.00 Uhr))
https://eu01web.zoom.us/meeting/register/u5AtcOGoqDIqHND4h0akfuSyJHawiRhsNreZ

Registrierung: „Zeit zum Reden“ am 26.02.22 (16.00 - 17.30 Uhr)
https://eu01web.zoom.us/meeting/register/u5Ildu6urD4sE9KLOZgk1dXtzN7owUi-DYni

In allen Gottesdiensten ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen und der Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Die hier beschriebenen Anmeldungen und Registrierungen sind zur Zeit (seit dem 2.3.2022) nicht erforderlich.

Alle Gottesdienste finden wieder in der Kirche statt. Bitte bringen Sie Ihr eigenes Gotteslob und den ausgefüllten Registrierungszettel mit (s. u.). Am Kircheneingang brauchen Sie ihn dann nur in die Box zu werfen.

Sie können sich am Kircheneingang auch digital registrieren, indem Sie den dort befindlichen QR-Code scannen.

Es gilt nun ein Abstand von 1,5 m und die Pflicht zur Mund-Nase-Bedeckung in der Kirche. Zusätzlich muß bis auf weiteres vor dem Eintritt in die Kirche ein vollständiger Impfschutz oder ein aktueller Negativtest (3G-Regel) nachgewiesen werden.

Registrierung der Gottesdienstbesucher

Für die Gottesdienste sind keine Anmeldungen erforderlich. Eine Registrierung der Gottesdienstbesucher müssen wir aber beibehalten. Dazu liegen in der Kirche Teilnahmezettel aus, die Sie auch >>hier downloaden und ausdrucken können.

Da jetzt die 3G-Regel gilt, verwenden Sie bitte pro Person einen Zettel. Bringen Sie außerdem einen Nachweis über Ihren Impfstatus oder über einen aktuellen Test (nicht älter als 24 Stunden) mit.

Das ehrenamtliche Leitungsteam (LT) ersetzt nicht den Pfarrer, sondern sorgt u. a. dafür, dass keine Ungleichgewichte in der Pastoral und im Zusammenspiel zwischen Gremien und ehren- bzw. hauptamtlichen Mitarbeitern entstehen. Das Leitungsteam ist die Steuerungsgruppe der Pfarrei. Es fasst in der Regel keine Beschlüsse und führt keine Maßnahmen durch – dies sind die Aufgaben der Gremien. Es kann aber und soll die Gremien auf Beratungsbedarf aufmerksam machen.
Unser Leitungsteam umfasst fünf Personen, darunter die Vorsitzenden von PGR und KV und den Geistlichen Moderator. Alle Mitglieder des Leitungsteams wurden persönlich vom Bischof ernannt. 

Die Mitglieder des Leitungsteams sind:

Uwe Hornickel
Andreas Ritter
Jürgen Singer
Andreas Skrypek

Pfr. Jörg Bahrke (Geistlicher Moderator)

E-Mail: Lt@kath-kirche-sangerhausen.de

„Mit Gott an unserer Seite, da geht was!“

Beauftragung des Leitungsteams durch Bischof Dr. Gerhard Feige

In einem feierlichen Pontifikalamt mit Chorgesang, vielen Ministranten – die der Bischof besonders lobte und ermutigte – und rund 120 Gottesdienst­teil­nehmern hat Bischof Dr. Gerhard Feige das erste Leitungsteam unserer Pfarrei berufen. „In dieser bewegten Zeit haben Sie sich dazu entschlossen, Verantwortung für das Leben Ihrer Pfarrei zu übernehmen“, sagte er in seiner Predigt.

„Wir haben keine perfekten Lösungen“, so der Bischof weiter, „aber wir suchen zusam­men mit den Haupt- und Ehrenamtlichen vor Ort, in welcher Form Pfarreien und Ge­mein­den auch in Zukunft lebendig sein und für Menschen innerhalb und außerhalb der Kirche von Gott künden können. In unserer extremen Diaspora-Situation erschei­nen mir die Schritte, die wir jetzt mit Ihnen in der Pfarrei St. Jutta gehen wollen, als sinnvoll und weiter-führend. Und sie sind auch theologisch durchdacht und verant­wort­bar. Dafür stehe ich als Bischof ein.“

Nach dem Glaubensbekenntnis der gesam­ten Gemeinde erklärten die Herren Uwe Hornickel, Andreas Ritter, Jürgen Sin­ger, An­dreas Skrypek und als Geistlicher Moderator Pfr. Jörg Bahrke ihre Bereit­schaft, „mit­ein­an­der und je auf eigene Weise Verantwortung für die Seelsorge zu überneh­men“. Im folgenden Gebet erbat Bischof Gerhard den Segen und die Stärkung Gottes für das Leitungsteam und das ganze Gottesvolk.

Zum Abschluß überreichte er jedem die Ernennungsurkunde und eine brennen-de Kerze als „Zei­chen für Christus, dessen Frohe Botschaft in den Herzen der Menschen aufleuchten soll, mit denen Sie Glauben und Leben teilen“. Die Ker­zen waren vorher von einigen kreativen Menschen aus der Pfarrei sehr schön gestaltetet worden. Anschließend erhielten die frisch ernannten Leitungsteammitglieder unter dem herzlichen Applaus der Gemein­de je zwei Geschenke der Pfarrei.

Das Leitungsteam (LT) wird bis zu den nächsten Gremienwahlen im Amt sein. Dann gäbe es eine neue Chance dafür, daß sich eine Frau beteiligt. Diesmal konnte trotz inten­siver Suche keine für diese Aufgabe gewonnen werden.

Auch Pfr. Niemann von der Jacobikirche war die ganze Zeit anwesend und hat in einem Grußwort dem Leitungsteam seine guten Wünsche mit auf den Weg gegeben.

Daß es nicht immer leicht sein wird, hat Bischof Gerhard nicht verschwiegen: „Es wird Ihnen tatsächlich etwas zugemutet“, so der Bischof. „Und ich meine, es ist letztlich eine Zu­mutung Gottes für den Glauben, sozusagen ein Ernstfall des Glaubens. Glauben Sie, dass Gott auch in dieser Situation in Ihrer Pfarrei unter Ihnen ist?“

Die Antwort hatte der stellvertretende KV-Vorsitzende, Herr Andreas Hanstein, schon in seinen Begrüßungsworten gegeben: „Mit Gott an unserer Seite, da geht was!“

Diese Erfahrung und Zuversicht wünschen wir dem Leitungs-team und der ganzen Pfarrei St. Jutta in dieser neuen Phase unseres Pfarreilebens!

Zur Bildergalerie >>>

Pfarrkirche Herz-Jesu in Sangerhausen, erbaut 1892-93

Schön, daß Sie uns gefunden haben! Willkommen auf der Website der katholischen Pfarrei St. Jutta in Sangerhausen, einer Kreisstadt im Südharz. An dieser Stelle finden Sie aktuelle Informationen zum Pfarreileben.

Näheres über Gottesdienstzeiten und die pastorale Region, die Pfarrei und ihre Aktivitäten finden Sie unter den entsprechenden Menüpunkten. Gerne können Sie sich auch mit den Mitarbeitern in Verbindung setzen.

Ihr Pastoralteam in Sangerhausen

Spendenkonto:
Bischöfliches Ordinariat Magdeburg
Partnerschaftsaktion Ost – Hilfe für die Ukraine
Bank für Kirche und Caritas
IBAN: DE94 4726 0307 0020 3502 03
BIC: GENODEM1BKC


Die hl. Jutta, Holzschnitzsarbeit im Tiefrelief von Hilldegard Hentrich, 1981

Patronats- und Gemeindefest am 5. Mai 2024

10.00 Uhr Festhochamt, mitgestaltet vom Gospelchor

Genau am Gedenktag der hl. Jutta, dem 5. Mai, dürfen wir in diesem Jahr das Patronatsfest der gesamten, 2010 neugegründeten Pfarrei feiern. An die Eucharistiefeier schließt sich das Gemeindefest mit zahlreichen Angeboten für Groß und Klein an.

ab ca. 11.30 Uhr Mittagessen vom Grill mit Salaten und vegetarischen Speisen

ab ca. 13.00 Uhr Livemusik, Showeinlagen, Schatzsuche für Kinder, Spiele im Freien, Spielzeugbörse

ab ca. 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen

gegen 16.00 Uhr gemeinsamer Abschluß auf der Wiese


Jutta-Tage 2024

Die ökumenischen Jutta-Tage in Sangerhausen bieten eine ganze Woche voller Veranstaltungen:

4. Mai 2024 um 18.00 Uhr

Eröffnung der Jutta-Tage mit einer ökumenischen Andacht in der Ulrich-Kirche.

5. Mai 2024 um 10.00 - 16.00 Uhr

Patronatsfest der Pfarrei St. Jutta

7. Mai 2024 11.00 - 11.30 Uhr

Jutta-Tafel vor der Jacobi-Kirche

8. Mai 2024 17.30 Uhr

Gedenken an den Grabstätten der Landschwestern und der Zwangsarbeiter, mitgestaltet von den Pfadfindern, Stamm St. Jutta.

Frauenfest im Kloster Helfta am 15. Juni 2024

Das Frauenfest des Bistums Magdeburg feiert in diesem Jahr gleich zwei Jubiläen: 

30 Jahre Frauenfest und 20 Jahre Lebendiges Labyrinth

Sie sind herzlich eingeladen!
mehr >>

Samstag, 15. Juni 2024
09.30 - 16.00 Uhr
Freitag, 14. Juni 2024
19.30 Uhr Mitmachkonzert im Garten des Klosters St. Marien zu Helfta

"Singt das Lob dem Osterlamm"

Musik zur Osterzeit
zum Hören und Mitsingen

Sonntag, 28. April 2024

15.30 Uhr

Klosterkirche Helfta

mehr >>>

Kinderkirche

Die Kinderkirche mußte leider ausgesetzt werden, da die Zahl der teilnehmenden Kinder seit längerem sehr, sehr gering ist.

Wenn wieder mehr Familien mit Kindern im Alter bis 9 Jahren Interesse bekunden, werden wir die Kinderkirche gerne wieder anbieten.


für Kinder und Jugendliche von 6 - 16 Jahren

vom 24. - 28. Juni 2024

im TheO'door

Anmeldung >>> hier

Pace e bene

Einfach leben mit Klara & Franz

Die aktuellen Gottesdienstzeiten für diese Woche erfahren Sie in den >> Vermeldungen bzw. im >> Pfarrbrief.

Regelmäßige Gottesdienste

Sonntag

10.00 Uhr Eucharistiefeier in Sangerhausen, alle vier Wochen Wort-Gottes-Feier

Dienstag

8.30 Uhr Eucharistiefeier, Wort-Gottes-Feier oder Laudes in Sangerhausen

Sonnabend

17.00 Uhr (während der Winterzeit bzw. Normalzeit)
18.00 Uhr (während der Sommerzeit)
Vorabendmesse in Allstedt, Roßla, Stolberg oder Hettstedt im Vier-Wochen-Turnus (s. aktuellen Pfarrbrief).

Weil die Kirchenräume in diesen Orten ziemlich klein sind, ist während der Corona-Pandemie der Zutritt zu den Vorabendmessen nur den zu diesem Pfarreiteil gehörigen Gemeindemitgliedern möglich.

Gottesdienste können auch in den Nachbarpfarreien St. Georg (Klostermansfeld, Helbra), St. Gertrud (Eisleben, Hergisdorf, Sittichenbach), St. Bruno (Querfurt, Röblingen) und im Kloster Helfta besucht werden.

Die Kinder- und Familienkirche ist vorläufig mangels Beteiligung ausgesetzt!

Zur Zeit gibt es anscheinend nicht genug Kinder im Kindergarten-, Vorschul- und Grundschulalter. Bis Ende 2023 wird sie daher nicht mehr stattfinden.


Es ist geplant, die Kinderkirche im nächsten Jahr an besonderen Tagen bzw. Festen anzubieten. Bitte achten Sie auf die Ankündigungen im Schaukasten, im Pfarrbrief und auf dieser Website.



In der Regel findet die Kinderkirche am 2. Sonntag im Monat statt und ist für Kinder ab mindestens 2 Jahre bis etwa 10 Jahre bzw. bis zur Feier der Erstkommunion gedacht.